Versionshinweise > Engage Digital > Februar 2022
Versionshinweise

RingCentral Engage Digital | Februar 2022

Bleiben Sie bei den neuesten Funktionen, Verbesserungen und Fehlerkorrekturen für RingCentral Engage Digital auf dem Laufenden.
VERSION 22.1.4
Veröffentlichungsdatum: 24. Februar 2022
Was gibt's Neues?
Das sind die Versionshinweise vor Version 22.1.4 vom Februar. Wir können Updates zu Funktionen und Verbesserungen für Engage Digital-Produkte bereitstellen, wenn das Einführungsdatum näher rückt. 
 
RingCentral kann diese Versionshinweise aktualisieren, um zusätzliche behobene und bekannte Probleme zu dokumentieren.
 
Das sind die Versionshinweise zu Version 22.1.4 vom Februar. 
 
Die folgenden Funktionen werden im Rahmen der Version 22.1.4 vom Februar eingeführt.
  • Agentenassistenz: automatisierte Modellerstellung für die Google-Agentenassistenz
  • API: eingeblendetes "no_password"-Feld in Benutzer-API und Exporten
  • Engage Digital DialogFlow: Vermeiden eines Nachrichten-Fallbacks an Agenten, wenn eine Endbenutzer-Nachricht mehr als 256 Zeichen umfasst
  • Engage Digital: Verlängerung für die globale Aufbewahrungsrichtlinie und Datenbereinigung beschränkt auf 2 Jahre
  • Agentennachrichten: den Inhalt einer Nachricht "anonymisieren" oder löschen
Hinweise
  • Wir werden am 17. März 2022 neue SMS-Preise einführen. Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Account Manager.
  • E-Mail: Die Funktion "Antwortverbesserungen" (die Möglichkeit, E-Mails zwischen verschiedenen E-Mail-Kanälen weiterzuleiten) ist ab dem 23. März 2022 öffentlich verfügbar.
  • Bring Your Own Survey API – Beta startet im Februar, bitte wenden Sie sich an Ihren Account Manager, um mehr zu erfahren, wenn Sie an einer Teilnahme am Beta-Programm interessiert sind.
Agentenassistenz: automatisierte Modellerstellung für die Google-Agentenassistenz
Bisher gliederte sich der Prozess zum Generieren des Google-Agentenassistenzmodells für Smart Replys in mehrere Schritte.Zuerst mussten die Benutzer den Datensatz erstellen, dann den Datensatz in Google Cloud hochladen, als Nächstes mussten sie das Modell erstellen (Kontext bereitstellen) und danach das Modell bereitstellen. Wenn Änderungen erforderlich wurden, musste jeder komplexe Schritt nacheinander wiederholt werden. 
 
In dieser Version haben wir den gesamten Prozess vereinfacht, indem wir die Smart Reply-Modellerstellung automatisiert haben. Die neue Engine löst jeden Schritt automatisch aus, wenn der Benutzer den Datensatz in Engage Digital eingibt und auf "Speichern" klickt (Abbildung 1).Es dauert ungefähr 24 Stunden, bis das Modell einsatzbereit ist. Damit wird die Benutzerfreundlichkeit und Erfahrung für den Kunden erheblich verbessert, da keine manuellen Schritte zum Bereitstellen und Vornehmen von Änderungen an der Agentenassistenz mehr erforderlich sind.
Agentenassistenz
API: eingeblendetes "no_password"-Feld in Benutzer-API und Exporten
Engage Digital verfügt über eine API zum Erstellen, Aktualisieren und Löschen von Benutzern.Administratoren, die diese API verwenden, können einen Benutzer ohne Kennwort erstellen, der sich mit der Technologie zur Einmalanmeldung (SSO) anmeldet.Zuvor war es für Administratoren nicht möglich, einen Benutzer mit einem Legacy-Authentifizierungs-Anmeldetyp mit dieser API auf einen SSO-Anmeldetyp zu aktualisieren. Diese Konvertierung erfordert die Einbeziehung von Professional Services. Die Aktualisierung jedes Benutzers ist ein mühsamer manueller Prozess.
 
Mit dieser Verbesserung haben wir der Update-Methode einen Parameter hinzugefügt. Dafür senden wir einen "Put-Aufruf" an die API, um den Benutzer von der Legacy-Authentifizierung auf SSO zu aktualisieren. Außerdem wurde dieses Feld auch im entsprechenden "Benutzer"-Export hinzugefügt (Abb. 1).
 
Mit dieser Änderung wird ein zusätzliches Exportfeld bereitgestellt. Der Kunde erhält so eine komfortable und effiziente Möglichkeit, Massenaktualisierungen vorzunehmen.
API
Engage Digital DialogFlow: Vermeiden eines Nachrichten-Fallbacks an Agenten, wenn eine Endbenutzer-Nachricht mehr als 256 Zeichen umfasst
Mit dieser Version haben wir eine Funktion eingeführt, um zu verhindern, dass eine Endbenutzernachricht mit mehr als 256 Zeichen auf einen Agenten zurückfällt, indem die Nachrichtenlänge in ganzen Wörtern auf die Begrenzung von 256 Zeichen reduziert wird. Bisher wurden Nachrichten mit mehr als 256 Zeichen automatisch an den Agenten zurückgeleitet.
Diese vom Kunden konfigurierbare Funktion bietet die Möglichkeit, auszuwählen, was in seinem Geschäftsablauf am besten funktioniert, um die Bearbeitungszeiten zu verkürzen.
Engage Digital: Verlängerung für die globale Aufbewahrungsrichtlinie und Datenbereinigung beschränkt auf 2 Jahre
Wir haben kürzlich die globale Aufbewahrungsrichtlinie eingeführt, die auf 2 Jahre festgelegt ist. Es besteht jedoch die Möglichkeit, eine Verlängerung zur Datenentfernung einzurichten, die die globale Aufbewahrungsrichtlinie für einige Entitäten überschreiben kann.Mit dieser Verbesserung schließen wir diese Lücke, indem wir die Verlängerungseinstellung für die Datenbereinigung auf maximal 2 Jahre begrenzen.
Agentennachrichten: den Inhalt einer Nachricht "anonymisieren" oder löschen
Wir haben für Agenten die Möglichkeit hinzugefügt, den Inhalt einer Nachricht mit einem Klick auf eine Schaltfläche zu anonymisieren oder zu löschen. Diese Funktion kann dazu beitragen, dass Informationen wie personenbezogene Daten (PII) oder andere vertrauliche Daten nicht auf dem Bildschirm und in Protokollen angezeigt werden. Mit dieser Funktion wird die Privatsphäre verbessert.
Agentennachricht

Abb. 1. Der Agent kann den Inhalt einer Nachricht "anonymisieren".

Agentennachricht

Abb. 2. Das ist ein Beispiel für eine anonymisierte Nachricht.

VERSION 22.1.3
Veröffentlichungsdatum: 9. Februar 2022
Was gibt's Neues?
Das sind die Versionshinweise vor Version 22.1.3 vom Februar. Wir können Updates zu Funktionen und Verbesserungen für Engage Digital-Produkte bereitstellen, wenn das Einführungsdatum näher rückt. 
 
RingCentral kann diese Versionshinweise aktualisieren, um zusätzliche behobene und bekannte Probleme zu dokumentieren.
 
Das sind die Versionshinweise zu Version 22.1.3 vom Februar. 
 
Die folgenden Funktionen werden im Rahmen der Version 22.1.3 vom Februar eingeführt.
  • Engage Messaging: Funktion zum Teilen des Standorts, Beibehalten der Position der Titelmeldung unter iOS und Anzeige des Agentennamens und Zeitstempels in Antworten
  • E-Mail: automatische Vervollständigung für Identitäten zulassen, die von Engage Digital gesteuert werden
Engage Messaging: Funktion zum Teilen des Standorts
Diese Verbesserung ermöglicht es dem Kunden, seinen aktuellen Standort oder eine Suche nach einem bestimmten Standort aus einer Kartenanwendung mit dem Agenten zu teilen. Ist die Kartenanwendung geöffnet und wurden Berechtigungen erteilt, zoomt der Kunde einfach auf seinen Standort und klickt auf eine Schaltfläche, um seinen Standort zu teilen. Alternativ kann der Kunde über die Suchleiste nach einem Standort suchen und einfach auf "Senden" klicken, um den Standort zu teilen. Diese Funktion wird sowohl von Android als auch von iOS unterstützt.
Engage Messaging

Abb. 1 – Der Kunde kann seinen Standort mit dem Agenten teilen.

Engage Messaging
Engage Messaging
Abb. 2 – Der Benutzer kann die Suche nach einem Standort oder die Kartenanwendung verwenden.
Engage Messaging: die Position der Titelnachricht unter iOS beibehalten
Diese Verbesserung sorgt dafür, dass die Titelnachricht in einem Chatfenster sichtbar bleibt. Zuvor wurde die Titelnachricht durch neue Nachrichten aus dem Blickfeld verschoben und der Kunde musste zum Anfang der Konversation zurückscrollen, um sie anzuzeigen (Abb. 1). Mit dieser Verbesserung bleibt die Titelnachricht oben sichtbar. Der Kunde hat die Möglichkeit, sie zu verwerfen (Abb. 2).
Engage Messaging

Abb. 1 – Die Titelmeldung ist nicht sichtbar.

Engage Messaging

Abb. 2 – Die Position der Titelnachricht ist immer oben und der Kunde hat die Möglichkeit, sie zu verwerfen.

Engage Messaging: Agentennamen und Zeitstempel in Antworten anzeigen
Früher wurde bei der Verwendung von Schnellantworten der Name des Agenten nicht in den Antworten angezeigt (siehe Abb. 1), was nicht mit der Anzeige normaler Nachrichten übereinstimmt. Diese Verbesserung fügt der ausgewählten Antwort automatisch den Namen und Zeitstempel des Agenten hinzu (siehe Abb. 2). Mit dem Hinzufügen des Agentennamens und des Zeitstempels verbessert sich für den Kunden das Benutzererlebnis.
Engage Messaging

Abb. 1. Vorher – der Name des Agenten wird nicht angezeigt.

Engage Messaging

Abb. 2. Nachher – der Name des Agenten wird nun angezeigt.

E-Mail: automatische Vervollständigung für Identitäten zulassen, die von Engage Digital gesteuert werden
Wir haben die Funktion zum Weiterleiten von E-Mails zwischen E-Mail-Kanälen in Engage Digital 22.1.1 eingeführt.
 
Diese Verbesserung fügt eine effiziente und praktische Funktion hinzu, die automatisch mit den E-Mail-Adressen vervollständigt wird, die von Engage Digital gesteuert werden, wenn die E-Mail an einen anderen E-Mail-Kanal von Engage Digital gesendet wird. Damit wird die Adressierung genauer und Agenten können Zeit sparen, da sie die E-Mail-Adresse nicht manuell in die Felder "An" und "CC" eingeben müssen.
Engage Messaging
Archivieren
© 1999–2022 RingCentral, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Close X
Thanks!
We've sent you a link, please check your phone!
Please allow a full minute between phone number submissions.
There was an issue with SMS sending. Please try again. If the issue persists, please contact support.