Engage Digital | Einblicktypen

Bevor Sie Einblicke generieren können, müssen Sie überlegen, welchen Einblicktyp Sie erstellen möchten. Es stehen fünfzehn Einblicktypen zur Verfügung. Je nachdem, welche Art von Einblick Sie erstellen, können Sie bestimmte Kennzahlen möglicherweise nicht anwenden. 
 
Alle Einblicktypen werden im Einblicktyp-Umschalter in Analytical Designer durch ihre jeweiligen Symbole dargestellt. Sie können mit der Maus über jedes Symbol fahren, woraufhin eine QuickInfo mit dem Namen des Einblicktyps angezeigt wird. 
 
Unter Komponenten von Analytical Designer wurde erläutert, dass jeder Einblicktyp unterschiedliche Abschnitte hat. Diese Abschnitte lauten Kennzahlen, Zeilen, Spalten, Ansicht nach, Stapel nach, Trend nach und Segmentierung nach. Jeder Abschnitt hat einen anderen Zweck für den von Ihnen ausgewählten Einblicktyp. 
 
Wie unter Erstellen eines Einblicks erläutert, funktionieren einige Kennzahl- und Attributkombinationen bei bestimmten Einblicktypen nicht. 
 
Nachfolgend sind die verschiedenen Einblicktypen aufgeführt, aus denen Sie auswählen können:
  • Tabelle: Dieser Einblicktyp ähnelt Pivot-Tabellen in Tabellenkalkulationsprogrammen. Es wird eine Tabelle zur Darstellung von Daten erstellt. 
  • Säulendiagramm: Dieser Einblicktyp vergleicht Werte mithilfe vertikaler Balken.
  • Balkendiagramm: Dieser Einblicktyp vergleicht Werte mithilfe horizontaler Balken.
  • Liniendiagramm: Dieser Einblicktyp zeigt Änderungen der Kennzahlen im Laufe der Zeit oder den Fortschritt in einer Reihe von Phasen an, die durch eine Linie dargestellt werden.
  • Gestapeltes Flächendiagramm: Dieser Einblicktyp ist einem Liniendiagramm ähnlich, der er ebenfalls Änderungen der Kennzahlen im Laufe der Zeit oder den Fortschritt in einer Reihe von Phasen anzeigt. Anstelle einer Linie wird jedoch der Raum zwischen der Linie und der X-Achse mit Farbe gefüllt. Dieser Typ ist zudem gestapelt, was bedeutet, dass mehrere Flächendiagramme übereinander angezeigt werden. 
  • Kombinationsdiagramm: Dieser Einblicktyp kombiniert zwei Arten von Diagrammen – Säulen- und Flächen- bzw. Liniendiagramme – zu einem einzigen Einblick.
  • Überschrift: Dieser Einblicktyp zeigt eine einzelne Zahl an oder vergleicht zwei Zahlen in einer fett gedruckten Visualisierung als „Überschrift“.
  • Punktdiagramm: Dieser Einblicktyp zeigt Daten als Punkte unter Verwendung kartesischer Koordinaten an. 
  • Blasendiagramm: Dieser Einblicktyp ist einem Punktdiagramm ähnlich, da er ebenfalls Daten als Punkte unter Verwendung kartesischer Koordinaten anzeigt. Anstelle von Punkten werden jedoch Blasen verwendet. Die Blasengrößen ändern sich auch in Abhängigkeit von den Daten einer Kennzahl.
  • Kreisdiagramm: Dieser Einblick zeigt Daten als Segmente einer Scheibe bzw. eines Kreises.
  • Ringdiagramm: Dieser Einblick zeigt Daten als Segmente einer Scheibe mit einem ausgehöhlten Zentrum wie bei einem Ring.
  • Treemap: Dieser Einblick zeigt Daten hierarchisch als verschachtelte Rechtecke an.
  • Heatmap: Dieser Einblick zeigt Daten als Matrix an, in der einzelne Werte als Farben dargestellt werden.
  • Lineardiagramm: Dieser Einblick zeigt die Leistung ausgewählter Kennzahlen und den Fortschritt in Richtung eines durch eine andere Kennzahl festgelegten Ziels.
  • Geodiagramm: Dieser Einblick zeigt eine Karte einer Region an, wobei Datenpunkte als Blasen unter Verwendung von Koordinaten aus dem Standortattribut angezeigt werden.
Tabelle der analytischen Einblicke

Tabelle

Tabellen in Analytical Designer werden in anderen Programmen häufiger als Pivot-Tabellen bezeichnet. Diese können bis zu 20 Attributzeilen und -spalten für Ihren Einblick enthalten. Nach dem Einfügen der entsprechenden Daten werden diese gemäß der Attributreihenfolge in den Zeilen- oder Spaltenabschnitten zusammengeführt. 
 
Tabellen enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahlen, Zeilen, Spaltenund Konfiguration. Zwar wird die Konfiguration als Abschnitt angezeigt, dieser ist jedoch leer, da Tabellen keine Konfiguration unterstützen.
 
Pivot-Tabellen ermöglichen außerdem Folgendes:
  • Darstellung der Werte als Prozentsatz
  • Vergleich Ihrer Daten mit dem vorangegangenen Zeitraum oder dem gleichen Zeitraum des Vorjahres
  • Gruppierung von Daten bei Sortierung nach dem ersten Element im Abschnitt „Zeilen“
Beispiel einer Tabelle

Säulendiagramm

Wenn Sie einem Einblick Kennzahlen oder Attribute hinzufügen, werden diese standardmäßig in einem Säulendiagramm angezeigt.
 
Säulendiagramme enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahlen, Ansicht nach, Stapel nachund Konfiguration.
 
Säulendiagrammen ermöglichen Folgendes:
  • Darstellung der Werte als Prozentsatz
  • Stapeln des Diagramms nach Attributen
  • Vergleich Ihrer Daten mit dem vorangegangenen Zeitraum oder dem gleichen Zeitraum des Vorjahres
  • Ansicht einer zweiten Y-Achse auf der rechten Seite Sie müssen das Kontrollkästchen Auf der rechten Achse anzeigen in den Kennzahleinstellungen aktivieren.
Sie müssen die Datumsdaten oder Attribute zum Abschnitt Ansicht nach hinzufügen. Damit Sie dem Abschnitt Stapel nach Attribute hinzuzufügen können, darf im Abschnitt Kennzahlen nur ein Element vorhanden sein. Wenn Sie im Abschnitt Kennzahlen mehrere Kennzahlen haben, können Sie die Kennzahlen stapeln.
Beispiel eines Säulendiagramms

Balkendiagramm

Balkendiagramme stellen Ihre Daten in horizontalen Balken dar und enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahlen, Ansicht nach, Stapel nachund Konfiguration.
 
Balkendiagramme ermöglichen außerdem Folgendes:
  • Darstellung der Werte als Prozentsatz
  • Stapeln des Diagramms nach Attributen
  • Vergleich Ihrer Daten mit dem vorangegangenen Zeitraum oder dem gleichen Zeitraum des Vorjahres
  • Ansicht einer zweiten X-Achse oben Sie müssen das Kontrollkästchen Auf der oberen Achse anzeigen in den Kennzahleinstellungen aktivieren.
Sie müssen die Datumsdaten oder Attribute zum Abschnitt Ansicht nach hinzufügen. Damit Sie dem Abschnitt Stapel nach Attribute hinzuzufügen können, darf im Abschnitt Kennzahlen nur ein Element vorhanden sein. Wenn Sie im Abschnitt Kennzahlen mehrere Kennzahlen haben, können Sie die Kennzahlen stapeln. 
Beispiel eines Balkendiagramms

Liniendiagramm

Liniendiagramme stellen Änderungen der Kennzahlen im Laufe der Zeit oder den Fortschritt in einer Reihe von Phasen dar.
 
Liniendiagramme enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahlen, Trend nach, Segmentierung nachund Konfiguration.
 
Wenn Sie den Abschnitt Trend nach konfigurieren und Datumsdaten oder ein Attribut hinzufügen, wird eine Trendlinie angezeigt. Trendlinien verbinden einzelne Kennzahlen oder Attributwerte. Durch Hinzufügen eines weiteren Attributs zum Abschnitt Segmentierung nach wird Ihr einfaches Liniendiagramm in ein Liniensegmentdiagramm umgewandelt.
 
Liniendiagramme ermöglichen Folgendes:
  • Darstellung der Werte als Prozentsatz
  • Darstellung einzelner Werte eines Attributs
  • Fügen Sie dem Abschnitt Segmentierung nach ein Attribut hinzu und fügen Sie nur ein einzelnes Element in den Abschnitt Kennzahlen ein.
  • Vergleich Ihrer Daten mit dem vorangegangenen Zeitraum oder dem gleichen Zeitraum des Vorjahres
  • Ansicht einer zweiten Y-Achse auf der rechten Seite
Sie müssen das Kontrollkästchen Auf der rechten Achse anzeigen in den Kennzahleinstellungen aktivieren. Sie müssen die Datumsdaten oder ein Attribut zum Abschnitt Trend nach hinzufügen.
Beispiel eines Liniendiagramms

Gestapeltes Flächendiagramm

Das gestapelte Flächendiagramm zeigt Daten als Fläche unter einer Linie, die Datenpunkte verbindet. Es ähnelt einem Liniendiagramm und drückt Änderungen im Laufe der Zeit aus.
 
Gestapelte Flächendiagramme enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahlen, Ansicht nach, Stapel nachund Konfiguration.
 
Gestapelte Flächendiagramme ermöglichen Folgendes:
  • Darstellung der Werte als Prozentsatz
  • Stapeln des Diagramms nach Attributen
Sie müssen die Datumsdaten oder ein Attribut zum Abschnitt Ansicht nach hinzufügen. Damit Sie dem Abschnitt Stapel nach Attribute hinzuzufügen können, darf im Abschnitt Kennzahlen nur ein Element vorhanden sein.
Beispiel eines gestapelten Flächendiagramms

Kombinationsdiagramm

Kombinationsdiagramme kombinieren zwei Arten von Diagrammen – Säulen- und Flächen- bzw. Liniendiagramme – zu einem einzigen Einblick. Sie können Ihre Verkaufszahlen mit Ihrem Ziel oder zwei Kennzahlen mit unterschiedlichen Wertebereichen vergleichen.
 
Kombinationsdiagramme enthalten die folgenden Abschnitte: zwei Kennzahlen (als Spalten, Linien oder Flächen), Ansicht nach und Konfiguration.
 
Kombinationsdiagramme ermöglichen Folgendes:
  • Darstellung der Werte als Prozentsatz
  • Vergleich Ihrer Daten mit dem vorangegangenen Zeitraum oder dem gleichen Zeitraum des Vorjahres
  • Ansicht einer zweiten Y-Achse auf der rechten Seite
Sie müssen die Datumsdaten oder ein Attribut zum Abschnitt Ansicht nach hinzufügen. Sie müssen das Kontrollkästchen Auf der rechten Achse anzeigen unter dem Hamburger-Symbol im zweiten Abschnitt Kennzahlen aktivieren.
Beispiel eines Kombinationsdiagramms

Überschrift

Überschriften können eine einzelne Zahl darstellen oder zwei Zahlen vergleichen. Sie können sowohl Kennzahlen als auch Attribute darstellen.
 
Überschriften bestehen aus zwei Abschnitten: Kennzahl (primär) und Kennzahl (sekundär). 
 
Sie können jedem Abschnitt ein Element hinzufügen. Wenn Sie zwei Elemente hinzufügen, zeigt der Einblick die prozentuale Änderung zwischen der primären und der sekundären Kennzahl an. Der Einblicktyp „Überschrift“ hat keine Konfigurationen.
 
Um Ihre Daten mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres zu vergleichen, fügen Sie dem Filterbereich Datumsdaten hinzu und passen Sie die Einstellungen entsprechend an.
Beispiel einer Überschrift

Punktdiagramm

Punktdiagramme zeigen Daten als Punkte unter Verwendung kartesischer Koordinaten an. Punktdiagramme können zwei Kennzahlen haben, eine für die X-Achse und die andere für die Y-Achse, und ein Attribut, das die Bedeutung jedes Datenpunkts bestimmt. Sie können Punktdiagramme verwenden, um Trends zwischen zwei Kennzahlen zu analysieren oder die Größenordnung von zwei Kennzahlen aus demselben Diagramm zu verfolgen.
 
Punktdiagramme enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahl (X-Achse), Kennzahl (Y-Achse), Attribut und Konfiguration.
Beispiel eines Punktdiagramms

Blasendiagramm

Blasendiagramme ähneln Punktdiagrammen. Sie zeigen Datenpunkte als Blasen unter Verwendung kartesischer Koordinaten an. Zusätzlich können Blasendiagramme die Größe der Blasen in Proportionen anhand einer dritten Kennzahl darstellen. Wenn Sie dem Abschnitt Ansicht nach ein Attribut hinzufügen, erhalten die Blasen für jeden Attributwert unterschiedliche Farben.
 
Blasendiagramme enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahl (X-Achse), Kennzahl (Y-Achse), Kennzahl (Größe), Ansicht nach und Konfiguration.
Beispiel eines Blasendiagramms

Kreisdiagramm

Kreisdiagramme zeigen Daten als proportionale Segmente einer Scheibe an. Kreisdiagramme können entweder nach mehreren Kennzahlen oder nach einem Attribut segmentiert werden und ermöglichen es Benutzern, Bestandteile eines Ganzen zu visualisieren.
 
Kreisdiagramme enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahlen, Ansicht nach und Konfiguration.
 
Kreisdiagramme ermöglichen außerdem Folgendes:
  • Darstellung der Werte als Prozentsatz
Sie müssen die Datumsdaten oder ein Attribut zum Abschnitt Ansicht nach hinzufügen.
Beispiel eines Kreisdiagramms

Ringdiagramm

Ringdiagramme zeigen Daten als proportionale Segmente einer Scheibe mit ausgehöhlter Mitte an. Ringdiagramme können entweder nach mehreren Kennzahlen oder nach einem Attribut segmentiert werden und ermöglichen es Betrachtern, Bestandteile eines Ganzen zu visualisieren.
 
Ringdiagramme enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahlen, Ansicht nach und Konfiguration.
 
Ringdiagramme ermöglichen die Darstellung der Werte als Prozentsatz. Sie müssen die Datumsdaten oder ein Attribut zum Abschnitt Ansicht nach hinzufügen.
Beispiel eines Ringdiagramms

Treemap

Treemaps zeigen Daten hierarchisch als verschachtelte Rechtecke an. Treemaps sind nützlich, um Proportionen innerhalb der Hierarchie zu vergleichen.
 
Treemaps enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahlen, Ansicht nach, Segmentierung nachund Konfiguration.
 
Treemaps ermöglichen außerdem Folgendes:
  • Darstellung der Werte als Prozentsatz
  • Segmentierung der Treemap nach Attributen (Treemap zeigt die Attribute als verschiedene Farbtöne an)
Sie müssen die Datumsdaten oder ein Attribut zum Abschnitt Ansicht nach hinzufügen. Damit Sie dem Abschnitt Segmentierung nach Attribute hinzuzufügen können, darf im Abschnitt Kennzahlen nur ein Element vorhanden sein.
Beispiel einer Treemap

Heatmap

Heatmaps zeigen Daten als Matrix an, in der einzelne Werte als Farben dargestellt werden. Mithilfe von Heatmaps können Sie Trends erkennen und komplexe Datensätze nachvollziehen.
 
Heatmaps enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahlen, Zeilen, Spaltenund Konfiguration.
 
Die Legende über der Heatmap stellt die Werte der einzelnen Farben dar. Je höher der Wert, desto dunkler die Farbe.
Beispiel eine Heatmap

Lineardiagramm

Lineardiagramme zeigen die Leistung ausgewählter Kennzahlen und den Fortschritt in Richtung eines durch eine andere Kennzahl festgelegten Ziels.
 
Lineardiagramme enthalten die folgenden Abschnitte: Kennzahl (primär), Kennzahl (Ziel), Kennzahl (Vergleichswert), Ansicht nach und Konfiguration.
 
Lineardiagramme ermöglichen den Vergleich Ihrer Daten mit dem vorangegangenen Zeitraum oder dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Geodiagramm

Geodiagramme oder Pins zeigen Ihnen Daten, die geografisch aufgeschlüsselt sind. Sie stellen Datenpunkte als Blasen unter Verwendung der Koordinaten aus dem Standortattribut dar. Zusätzlich können Geodiagramme die Größe der Blasen in Proportionen anhand einer weiteren Kennzahl darstellen. Wenn Sie dem Abschnitt Segmentierung nach ein Attribut hinzufügen, erhalten die Blasen für jeden Wert unterschiedliche Farben.
 
Geodiagramme (Pins) enthalten die folgenden Abschnitte: Standort, Kennzahl (Größe), Kennzahl (Farbe), Segmentierung nach und Konfiguration.

Konfiguration des Einblicktyps

Unter Komponenten von Analytical Designer wurde der Konfigurationsabschnitt in Analytical Designer kurz erwähnt. Im Konfigurationsabschnitt befinden sich verschiedene Eigenschaften, mit denen Sie das Erscheinungsbild Ihres Einblicktyps anpassen können. Diese Eigenschaften lauten Achsen (X- und Y-Achse), Legende, Canvas und Farben.
 
Abhängig vom ausgewählten Einblicktyp werden einige Eigenschaften möglicherweise nicht angezeigt. Beispielsweise wird Achsen nicht angezeigt, wenn Sie ein Kreisdiagramm auswählen, und Farbeigenschaften fehlen in einer Tabelle.
 
Es gibt folgende Konfigurationseigenschaften: 
  • Achsen: Ermöglicht das Neupositionieren, Ausblenden und Festlegen von Werten für Elemente auf Ihren Achsen (X-Achse und Y-Achse).
  • Legende: Ermöglicht das Neupositionieren der Diagrammlegende.
  • Canvas: Bietet einige kosmetische Optionen für die Elemente des Diagramm-Canvas wie Datenbeschriftungen und Gitterlinien.
  • Farben: Ändert die Farbe Ihres Einblicks. Wenn Sie ein Balkendiagramm auswählen, können Sie die Balkenfarben anpassen. Bei Liniendiagrammen können Sie die Linienfarben usw. für andere Einblicktypen anpassen. 
© 1999–2021 RingCentral, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Close X
Thanks!
We've sent you a link, please check your phone!
Please allow a full minute between phone number submissions.
There was an issue with SMS sending. Please try again. If the issue persists, please contact support.